Hier finden Sie Informationen zu unseren Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Das Christophorushaus, eine soziotherapeutische Einrichtung für Menschen mit Suchterkrankung ebenso wie unser Haus Maurinus, eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung.

 

Christophorus-Haus

Foto: W. Stapelfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: O. Dietrich
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt
Foto: W. Borgfeldt

Das Christophorus-Haus ist eine stationäre soziotherapeutische Einrichtung mit angeschlossenen Außenwohngruppen für chronisch suchtkranke Menschen unterschiedlichen Alters (Schwerpunkt Alkoholabhängigkeit). Unser Ziel ist, die Menschen mit entsprechendem Unterstützungsbedarf zu befähigen, in eigenständigeren Wohn-, Arbeits- und Betreuungsformen künftig ohne Suchtmittel zufrieden und seelisch stabil leben zu können.

Das therapeutische Angebot umfasst unter anderem Einzel- und Gruppengespräche, tagesstrukturierende Maßnahmen wie Arbeits- und Beschäftigungstherapie, Sport- und Freizeitangebote sowie Unterstützungsangebote gemäß der individuellen Zielvereinbarungen.

 

Flyer Christophorushaus

Konzept

Vorvertragliche Informationen

KONTAKT
Martina Bullok
Telefon: 02 14 / 5 50 15
Telefax: 02 14 / 500 96 51

von-Diergardt-Straße 7
51375 Leverkusen

martina.bullok@caritas-leverkusen.de

Weitere Angebote für Menschen mit Suchterkrankung finden Sie im Fachbereich Soziale und Berufliche Integration

 

 

Haus Maurinus

Foto: W. Stapelfeldt
Foto: B. Bechtloff
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: Caritas
Foto: Caritas
Foto: B. Bechtloff
Foto: B. Bechtloff
Foto: B. Bechtloff
Foto: B. Bechtloff
Foto: W. Stapelfeldt
Foto: B. Bechtloff

Das Haus Maurinus ist eine stationäre Einrichtung für 24 Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung. Sie leben in drei Wohngruppen und arbeiten in der Regel tagsüber in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Bewohnern im Ruhestand bietet das Haus Maurinus individuelle tagesstrukurierende Angebote vor Ort.
Orientiert an einem christlichen Menschenbild setzen wir uns dafür ein, dass jeder Mensch in seiner Individualität unabhängig von der Art und Schwere seiner Behinderung in der Gesellschaft angenommen wird und die Möglichkeit hat, am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Auf der Basis einer akzeptierenden Grundhaltung ist uns die persönliche ressourcenorientierte Begleitung und Unterstützung jedes Bewohners ein besonderes Anliegen. Die individuellen Bedürfnisse der Bewohner sind für uns handlungsleitend, wobei wir Wert darauf legen, die Regeln und Formen des Zusammenlebens gemeinsam auszuhandeln und zu gestalten. 
Bei allen Formen der Begleitung ist es uns wichtig, die Bewohner zu befähigen, Entscheidungen zu treffen und ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten.
Wir sind mit dem Haus Maurinus im Stadtteil Lützenkirchen verwurzelt und schaffen durch eine enge Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen und der Kirchengemeinde sowie den Angehörigen und ehrenamtlich Engagierten beispielsweise in der Freizeitgestaltung regelmäßig Möglichkeiten der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung.

Konzept Haus Maurinus

KONTAKT
Elizabet Buschmann-Babera
Telefon: 0 21 71 / 38 71-18
Telefax: 0 21 71 / 38 71-11

Hamberger Straße 7
51381 Leverkusen

elizabet.b-babera@caritas-leverkusen.de

Aktuelles und Veranstaltungs­hinweise
des Caritas­verbandes Leverkusen finden Sie hier

wir0217titel

Verbandszeitung
Download der aktuellen Ausgabe:
wir 1/17


Vergangene Ausgaben finden Sie im Archiv.